IHRE RECHTSANWÄLTE IN BERLIN UND BAD HOMBURG

Als überörtliche Rechtsanwalts- und Mediationskanzlei mit Standorten in Bad Homburg und Berlin sind wir mit ausgewiesener Expertise, langjähriger Praxiserfahrung und großer Leidenschaft und Engagement für unsere Mandanten tätig.

 

ÜBER DIE KANZLEI

Seit der Gründung im Jahr 1999 ist unsere Kanzlei auf das Familienrecht / Erbrecht und auf das Arbeitsrecht / Betriebsverfassungsrecht spezialisiert. Im Laufe der Jahre haben wir das Angebot der anwaltlichen Dienstleistungen weiter ausgebaut.

Ebenfalls seit 1999 bieten wir Konfliktparteien die Mediation als ein strukturiertes, freiwilliges Verfahren zur konstruktiven Beilegung eines Konflikts unter Begleitung unserer erfahrenen Mediatorin an.

KOMPETENZ, ERFAHRUNG, LEIDENSCHAFT

In allen in unserer Kanzlei vertretenen Fachgebieten beraten und vertreten wir unsere Mandanten jederzeit persönlich, kompetent und mit großem Engagement.

Zu unseren Mandanten zählen Privatpersonen ebenso wie kleine und mittelständische Unternehmen sowie Einrichtungen.

In allen unseren Fachgebieten sind wir mit großer Leidenschaft und einem erfahren Blick für das Machbare für unsere Mandanten da.

BERATUNGSTERMIN

Wir hören unseren Mandanten zu und nehmen uns Zeit für sie. Über die Erfolgsaussichten ihres Anliegens lasssen wir unsere Mandanten nicht im Unklaren. Unsere Mandanten unterstützen wir mit konkreten und in die Zukunft gerichteten Lösungsvorschlägen und Handlungsempfehlungen.

Informieren Sie sich über uns auf unserer Website und vereinbaren Sie gern einen persönlichen, ersten Beratungstermin.


IHRE ANSPRECHPARTNER

Sie haben fachliche Fragen zum Arbeitsrecht, Betriebsverfassungsrecht, dem Familienrecht oder dem Erbrecht? Sie wollen sich über die Mediation näher informieren? Sie haben Anregungen zu unseren Beiträgen? Sprechen Sie uns gern an.

 

SABINE HUFSCHMIDT

Rechtsanwältin
Zertifizierte Mediatorin
Testamentsvollstreckerin
T 030 7889 2820
T 06172 269 369
M sh@hufschmidt-kanzlei.de

 

SUSANNE L. BETZ

Rechtsanwältin
Fachanwältin für Arbeitsrecht
T 06172 269 369
M sb@hufschmidt-kanzlei.de

 


AKTUELLES AUS DEM ARBEITSRECHT, BETRIEBSVERFASSUNGSRECHT, ERBRECHT, FAMILIENRECHT UND DER MEDIATION

Konzernbetriebsrat – Konzernspitze im Ausland

Nach § 54 Abs. 1 Satz 1, § 54 Abs. 2 BetrVG kann für einen Konzern im Sinne des § 18 Abs. 1 AktG durch Beschlüsse der Gesamtbetriebsräte bzw. der Betriebsräte ein Konzernbetriebsrat errichtet werden. Hat das herrschende Unternehmen seinen

0 Kommentare

Kein Zuschuss zum Mutterschaftsgeld für Tagesmütter

Wird eine selbständige „Tagesmutter“, die nach §§ 22 ff., § 43 Sozialgesetzbuch (SGB) VIII als Tagespflegeperson Kinder in der Kindertagespflege betreut, schwanger, hat sie keinen Anspruch auf Zuschuss zum Mutterschaftsgeld nach dem Mutterschutzgesetz. Ein Anspruch folgt auch nicht aus Unionsrecht.

0 Kommentare

Keine Mitbestimmung bei Sanktionslisten-Screening

Führt der Arbeitgeber im Wege der elektronischen Datenverarbeitung einen Abgleich von Vor- und Nachnamen der bei ihm beschäftigten Arbeitnehmer mit den auf Grundlage der sog. Anti-Terror-Verordnungen der Europäischen Union erstellten Namenslisten durch („Sanktionslisten-Screening“), ist der Betriebsrat nicht nach § 87

0 Kommentare

Schadenersatz für Zweitwohnung und Pendeln nach rechtswidriger Versetzung

Eine Arbeitgeberin muss ihrem Arbeitnehmer nach einer rechtswidrigen und damit unwirksamen Versetzung die Kosten für eine Zweitwohnung und eines Teils der Heimfahrten erstatten sowie ein Tagegeld zahlen (Hessiches Landesarbeitsgericht, Urteil vom 10.11.2017 – Az.: 10 Sa 964/17).

0 Kommentare

Teilzeitwunsch bei Ersatzeinstellung während Elternzeit

Nach einem Urteil des Arbeitsgerichts Köln vom 15.03.2018 kann der Arbeitgeber nicht ohne weiteres einen Teilzeitantrag in der Elternzeit unter Berufung auf die Einstellung einer Vertretungskraft für die Dauer der Elternzeit ablehnen.   Hat der Arbeitgeber Kenntnis von dem Teilzeitwunsch

0 Kommentare

Geschäftsführer einer GmbH – Sozialversicherungspflicht

Geschäftsführer einer GmbH sind regelmäßig als Beschäftigte der GmbH anzusehen. Sie unterliegen daher der Sozialversicherungspflicht (Bundessozialgericht, Urteile vom 14.03.2018 (Az.: B 12 KR 13/17 R und B 12 R 5/16 R)). Eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung im Sinne des § 7 Abs.

0 Kommentare

Befristung eines Arbeitsvertrages mit einem Schauspieler

Der Sachgrund der Eigenart der Arbeitsleistung nach § 14 Abs. 1 S. 2 Nr. 4 TzBfG trägt vor allem verfassungsrechtlichen, sich u.a. aus der Freiheit der Kunst (Art. 5 Abs. 3 GG) ergebenden Besonderheiten Rechnung. Allein die Kunstfreiheit des Arbeitgebers rechtfertigt die Befristung des Arbeitsvertrags eines künstlerisch tätigen Arbeitnehmers allerdings nicht. Der durch Art. 12 Abs. 1 GG gewährleistete Mindestbestandsschutz verlangt vielmehr im Einzelfall eine Abwägung der beiderseitigen Belange. Dies hat das Bundesarbeitsgericht mit seinem Urteil vom 30.08.2017 – 7 AZR 864/15 – entschieden.

0 Kommentare

EuGH: Bereitschaftsdienst zu Hause kann Arbeitszeit sein

Die Bereitschaftszeit, die ein Arbeitnehmer zu Hause verbringt und während der er der Verpflichtung unterliegt, einem Ruf des Arbeitgebers zum Einsatz innerhalb kurzer Zeit Folge zu leisten, ist als „Arbeitszeit“ anzusehen. Dies hat der EuGH unter Hinweis darauf entschieden, dass die Verpflichtung, persönlich an dem vom Arbeitgeber bestimmten Ort anwesend zu sein, sowie die Vorgabe, sich innerhalb kurzer Zeit (im entschiedenen Fall innerhalb von 8 Minuten) am Arbeitsplatz einzufinden, die Möglichkeiten eines Arbeitnehmers erheblich einschränke, sich anderen Tätigkeiten zu widmen (EuGH, Urteil vom 21.02.2018, Az.: C-518/15).

0 Kommentare

17.04.2018 | Informationsabend Trennung und Scheidung – profamilia Friedrichsdorf | Referentin: RAin & zertifizierte Mediatorin Sabine Hufschmidt

Am 17.04.2018, 19:00 – 20:00 Uhr, findet in den Räumlichkeiten der profamilia Friedrichsdorf, Dr.-Fuchs-Str. 5, 61381 Friedrichsdorf, der Informationsabend Trennung und Scheidung statt.

0 Kommentare

16.03.2018 | Mediation – Ein Überblick – Referentin: RAin & zertifizierte Mediatorin Sabine Hufschmidt

Am 16.03.2018, 11.30 – 13.00 Uhr, findet die Veranstaltung „Mediation – Ein Überblick“ im Rahmen des Anwaltsforum 2018 des Frankfurter Anwaltsvereins statt (Anmeldung erforderlich).

0 Kommentare

12. + 13.04.2018 | Praxisworkshop Mediation – Zeit zum Üben | Referentin: RAin & zertifizierte Mediatorin Sabine Hufschmidt

Am 12. und 13.04.2018, 11.00 Uhr, findet der „Praxisworkshop Mediation – Zeit zum Üben“ an der Universität Potsdam statt (Anmeldung erforderlich – begrenzte Teilnehmerzahl).

0 Kommentare

18.04.2018 | Mediation – Konflikte in Erbfällen und der Testamentsvollstreckung beheben! | Referentin: RAin & zertifizierte Mediatorin Sabine Hufschmidt

Am 18.04.2018, 14.00 – 18.00 Uhr, findet die Veranstaltung des Frankfurter Anwaltsvereins „Mediation – Konflikte in Erbfällen und der Testamentsvollstreckung beheben!“ statt (Anmeldung erforderlich). Veranstaltungsort: Anwaltszimmer, R. 110, Geb. B, Gerichtsstr. 2, 60313 Frankfurt am Main.    

0 Kommentare

24. + 25.05.2018 | Einführung in die Mediation | Referentin: RAin & zertifizierte Mediatorin Sabine Hufschmidt

Am 24.+25.05.2018, jeweils von 09.30 Uhr – 15.30 Uhr, findet an der TU – Technische Universität Berlin das Einführungsseminar Mediation statt (Anmeldung erforderlich – begrenzte Teilnehmerzahl).  

0 Kommentare

10. + 11.10.2018 | Winterschule Mediation – Einführung in das Mediationsverfahren | Referentin: RAin & zertifizierte Mediatorin Sabine Hufschmidt

Am 10. + 11.10.2018 (ganztägig) findet an der Universität Trier die „Winterschule Mediation – Einführung in das Mediationsverfahren“ statt (Anmeldung erforderlich – begrenzte Teilnehmerzahl).

0 Kommentare

14.08.2018 | Informationsabend Trennung und Scheidung – profamilia Friedrichsdorf | Referentin: RAin & zertifizierte Mediatorin Sabine Hufschmidt

Am 14.08.2018, 19:00 – 20:00 Uhr, findet in den Räumlichkeiten der profamilia Friedrichsdorf, Dr.-Fuchs-Str. 5, 61381 Friedrichsdorf, der Informationsabend Trennung und Scheidung statt.

0 Kommentare