Die Anordnung des d´Hondtschen Höchstzahlverfahrens zur Verteilung der Betriebsratssitze bei der Betriebsratswahl in § 15 Abs. 1 und Abs. 2 WO BetrVG ist verfassungsgemäß. Das d´Hondtsche Höchstzahlverfahren verletzt weder den aus Art. 3 Abs. 1 GG folgenden Grundsatz der Gleichheit der Wahl noch die durch Art. 9 Abs. 3 GG geschützte Koalitionsfreiheit der Wahl noch die durch Art. 9 Abs. 3 GG geschützte Koalitionsfreiheit (Bundesarbeitsgericht, Beschluss vom 22. November 2017 – 7 ABR 35/16 -).

Betriebsratswahl und Sitzverteilung
Markiert in: